News

Schülerliga Volleyball 2016/17

Hausmening, 1.6.2017

Volleyball – Rückblick

 

Im heurigen Schuljahr nahm unsere Schule wieder am Schülerliga-Bewerb Mädchenvolleyball (6 gegen 6 – hauptsächlich für Schülerinnen der 3. und 4. Klassen) teil. Nach langjähriger Pause und vielen schon erfolgreich bestrittenen Turnierteilnahmen (Landesfinalteilnahme!!) konnten wir endlich wieder eine Schulmannschaft stellen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die beteiligten Schülerinnen auch die Möglichkeit haben im ortsansässigen Verein unter der Leitung von Birgit Hönigl (vorm. Dominike Etlinger) wöchentlich zu trainieren.

Die Vorbereitungsarbeit liegt auch darin, dass unsere Mädchen bereits in der ersten Klasse mit dem Volleyballsport beginnen. In dieser Zeit bis zur zweiten Klassen werden die Girls auf den Rookie-Cup (3 gegen 3 auf einem kleineren Spielfeld) vorbereitet. Eine „saubere“ Annahme und genaues Zuspiel sowie Servicevarianten können hier schon perfektioniert werden. Das Aufspiel und der Angriffschlag werden ebenso in Übungsphasen aufgebaut und geschult.

 

Das Training im Herbst des heurigen Schuljahres wurde vorrangig für die Vorbereitung auf die Bezirksmeisterschaft gelegt. Elisa Etlinger, Lea Klinger, Laura Brenner (alle aus der 4A), Julia Kalteis, Hanna Strey und Jana Schiefer (alle aus der 3A) bildeten die Stammmannschaft. Liel Spindelberger, Jana Ambroz, Anika Myslik, Chiara Grasberger (alle aus der 2A), Katrin Reickersdorfer (aus der 2B) und die beiden Jungstars Sophia Hönigl und Emilia Gruber (aus der 1B) stellten die Ersatzspielerinnen.

 

SL-Bewerb
Motiviert, aber doch noch mit wenig Erfahrung, bestritten wir die erste Runde im BG Waidhofen/Ybbs. Leider mussten wir uns den Mädls aus der Sportmittelschule Waidhofen/Zell und dem BG Waidhofen/Ybbs geschlagen geben. Es war für unsere Mädchen die erste Begegnung in diesem Bewerb (6 gegen 6). Im Bezirk Amstetten wurde in zwei Gruppen mit 9 teilnehmenden Schulen gespielt.

Voller Zuversicht sahen wir dem nächsten Spieltermin am Montag, 21.11.2016 (in unserem Turnsaal) entgegen. Leider spielten hier den Schülerinnen die Nerven einen Streich. Wir konnten die tolle Unterstützung von der Tribüne aus nicht zu unserem Vorteil nutzen und gingen nur gegen das Team aus Euratsfeld als Sieger vom Feld. Gegen die späteren Landesfinalisten SMS St. Valentin-Schubertviertel konnten wir keine Gegenwehr bieten.

 

Letztendlich belegte unsere SL-Mannschaft im Bezirk den 6. Platz.

Einen Erfolg gilt es doch zu erwähnen. Um die Spielpraxis zu erhöhen wurde ein Play off Bewerb für die nichtqualifizierten Mannschaften (für den Einzug ins Landesfinale) eingerichtet. Hier konnten sich unsere Mädls die Siegerinnen nennen!!! Bravo und Lob kam dazu natürlich von der stolzen Trainerin Daniela Hartl.

 

 

Rookie-Cup

Seit Jänner wurde das Training hauptsächlich für die Vorbereitung auf den Rookie-Cup genutzt. Spezielle Trainingseinheiten und zusätzliche Vereinstrainings brachten uns den Sieg im Vorrundenturnier in St. Valentin (bei 12 teilnehmenden Mannschaften!!). Dort durften wir sogar zwei Mannschaften stellen, die sehr erfolgreich von Frau Hartl und Herrn Wimmer gecoacht wurden. Viele Lehrer-Trainer waren vom Spiel unserer Mädls aus den zweiten und der ersten Klasse begeistert.

Danach folgte die erste Runde in Aschbach, wo sich das Team um Jana Ambroz (Kapitän) für das Bezirksfinale in Scheibbs qualifizierte. Ohne Liel Spindelberger und Trainerin Daniela Hartl, dafür sprang Kollege Stefan Wimmer ein, erreichten die Mädchen dort mit Kampfgeist den dritten Platz und sicherten sich so den Einzug ins Landesfinale nach Pöchlarn. Wie schon im Vorjahr durften wir auch heuer - am Mittwoch, 3.5.2017 - mit dem Zug in die NMS nach Pöchlarn reisen.

In einer souveränen Vorgruppenentscheidung, wir wurden schon als Sieger gehandelt, mussten sich unsere Girls dann der Landessiegermannschaft aus Bad Vöslau stellen. Kein Gedanke galt dem Verlust des Spiels – doch kam es anders. Sehr zur Verwunderung aller und ohne jede Möglichkeit zum Sieg mussten wir uns geschlagen geben. Aufgrund des Spielmodus hatten wir keinen Einfluss mehr auf eine vordere Platzierung und spielten dann, obwohl nur ein Match verloren ging, „nur“ mehr um Platz 5 bis 8. Die Enttäuschung war den Mädls ins Gesicht geschrieben und es galt sie durch Trainerin Daniela Hartl wieder aufzubauen, die trotz allem sehr stolz auf „ihre“ Mannschaft war und ist. War es doch ein toller Erfolg unter den besten Mannschaften im Land NÖ mithalten zu können und große Siegeschancen zu haben. Das Potential ist vorhanden und deswegen nimmt unsere Schule auch im nächsten Jahr wieder an beiden Turnieren teil.

 

Bundesfinale

Um Erfahrungen zu sammeln durften die Schülerinnen, in Begleitung von Frau Hartl, das Bundesfinale im SL-Bewerb in Linz mitverfolgen.

Schon bei der Ankunft war klar, da herrscht tolle Stimmung. Die Sporthalle der Sportmittelschule war bis auf den letzten Platz gefüllt, lediglich ein Stehplatz war uns sicher.

Gänsehautfeeling bekamen die unsere Mädls beim Einzug der Finalistinnen, die durch laute Musik, Lichtanimationen, tosenden Applaus und mit der „Welle“ durch das Publikum angefeuert wurden.

Nicht minder beeindruckt zeigten sich dann unsere Schülerinnen bei den ersten Ballwechseln, wo die Klasse der beiden Finalteams erkennbar war. Der alte und neue Volleyball Bundesmeister kommt aus der Steiermark. Eisenerz gewinnt gegen Wien in einem packenden Finale mit 3:1. Der 1. Platz ging an die SNMS Eisenerz und der 2. Platz an das Polgargymnasium Wien.

 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel heißt es und aus diesem Grunde muss Frau Hartl in den Ferien trainieren um „ihre“ Mannschaften auf Siegeskurs zu bringen. Dazu geht es ab auf Trainingslager - eine Woche nach Seewalchen am Wallersee (im August!!) zur Lehrerfortbildung.

 

RÄUMLICHKEITEN

Informatikraum1
Informatikraum1
Informatikraum1
Musikraum
Musikraum
Musikraum
Turnsaal
Werkraum 1
Werkraum 1
Werkraum 1
Physikraum
Smartboardraum
Schulküche
Schulküche
Schulküche
Bibliothek
Bibliothek
Bibliothek
Klassenraum
Klassenraum
Klassenraum
Besprechungszimmer
Schulgebäude
Schulgebäude
Schulgebäude
 

UNTERRICHTSZEITEN

1. Std      7:55  -   8:40
2. Std      8:40  -   9:25
TIF/TIB    9:30  - 10:00
3. Std    10:15  - 11:00
4. Std    11:05  - 11:50
5. Std    11:55  - 12:40
6. Std    12:45  - 13:30
7. Std    13:30  - 14:20
8. Std    14:20  - 15:10
9. Std    15:10  - 16:00